Zum Inhalt springen
Copyright: Carsten Brecht

Unsere Stadtführungen

Itzehoe – Spuren, Steine und die Störschleife

Wussten Sie eigentlich, dass Itzehoe im Mittelalter ein Stapelrecht inne hatte? Schiffe, die durch die Störschleife nach Hamburg fuhren, stapelten ihre Ware im Hafen an Land, um den Itzehoer Kaufleuten „Vorkaufsrecht“ zu gewähren. Erst dann konnten sie ihre Fahrt fortsetzen. Das Stapelrecht war Ausdruck der wichtigen wirtschaftlichen Bedeutung des alten Itzehoes.

Wussten Sie, dass in dieser Zeit auch ein Zisterzienserinnenkloster gegründet wurde, das später zum Damenstift umgewandelt wurde und bis heute Bestand hat? Spannungsvoll seine Geschichte, gruselig der dazugehörige Galgenberg als hauseigene Hinrichtungsstätte…

Wissen Sie zudem über die Zuschüttung unserer Störschleife Bescheid, unseren niederdeutschen Dichter Johann Hinrich Fehrs, unsere Stolpersteine wider das Vergessen, das Germanengrab, den Baumeister unseres Stadttheaters oder unseren Maler Wenzel Hablik…? Nein? Dann wird es aber allerhöchste Zeit, Ihre Heimatstadt, Ihr Besuchsziel oder Ihren Arbeitsort mal näher zu erkunden.

Zwischen dem Mittelalter bis hin zur Neuzeit gibt es in Itzehoe jede Menge zu entdecken. Unsere Stadtführungen begleiten Sie in die wechselvolle Geschichte einer der ältesten Städte Schleswig-Holsteins, zu den bedeutenden Bauwerken, den Kulturstätten und Kuriositäten.

Ob Sie als Einzelperson, mit der Schulklasse, als Betriebsausflug oder mit der Familie kommen – unsere Stadtführerinnen und Stadtführer freuen sich auf Ihren Besuch!

Preis pro Person 3,00 Euro, ggf. zzgl. Eintrittsgeldern, keine Mindestanzahl an Personen, max. 25 Teilnehmer/innen pro Gruppe, Anmeldung unter Touristinfo Itzehoe 04821 / 94 90 12-0 oder info@mein-itzehoe.de.

Unsere engagierten Stadtführerinnen und Stadtführer bieten u.a. folgende Themenführungen an:

  • St.Laurentii-Kirche: Inneres der Kirche, Architektur, Kreuzgang, Klosterempore, Film über die Grüfte, Turmbesteigung (auf Wunsch und nach Wetterlage)
  • Adeliges Kloster: Klosterhof, Architektur, Denkmal für Prinzessin Juliane, Kreuzgang, Nonnenempore, Konventssaal (nach Absprache mit dem Kloster)
  • Itzehoe unter dem Hakenkreuz: “Germanengrab“ (Ideologie), Friedhof Brunnenstraße (Gräber von Zwangsarbeitern, Kriegsgefangenen, Soldaten), Stolpersteine (jüdische Familien in Itzehoe), NS-Herrschaft (Entlassung Adolf Rohdes), VVN/Höger-Denkmal (Gedenkkultur)
  • Itzehoer Denkmale (Friedensstein 1871, Neuner-Denkmal, Löck-Denkmal, Denkmal für Juliane v. Hessen, VVN/ Höger-Denkmal, Friedrich-Ebert-Stein, Karl der Große („Eiserner Karl“) und Gedenktafel zur NS-Zeit im Ständesaal)
  • Friedhof Brunnenstraße: Rundgang zu den Gräbern prominenter und weniger prominenter Itzehoer (de Vos, Danican, Brandes, Fehrs, Hirschberg), Klosterfriedhof, Grabkultur heute: Kolumbarien, Baumgräber, anonyme Gräber, Geschichte des Friedhofs von 1817
  • Allgemeine Stadtführung: Ständesaal, Löck-Denkmal, Markt, ehem. Störschleife/Delftor, Burg, theater itzehoe, St. Laurentii-Kirche; andere Punkte nach Absprache
  • Kunst umsonst und draußen - Über die Werke bekannter und weniger bekannter Bildhauer in Itzehoes Stadtgebiet, u.a. Goedtke, Schumann und Plickat sowie Ingeborg Blankenstein.

An allen Verkaufsoffenen Sonntagen bieten wir eine gratis Schnupper-Führung an!

Auf Wunsch bieten wir auch andere Themenführungen sowie Kurzführungen und Vorträge.
Bitte besuchen Sie uns oder rufen Sie gern dazu an.

Touristinfo / Stadtmanagement
Breite Straße 4
25524 Itzehoe

Tel. 04821 / 94 90 12-0
info@mein-itzehoe.de

 

zurück